Gewalt gegen Polizeibeamte

Gewalt gegen Polizeibeamte

Immer wieder müssen sich Polizisten/-innen Gewalt aussetzen. Die JUNGE POLIZEI fordert härtere Bestrafungen und bessere Justiz gegen Hetzer gegen Staatsorgane.

Gewalt gegenüber Polizeibeamten und generell gegenüber Beschäftigten des öffentlichen Dienstes nimmt uneingeschränkt in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung zu. Ein Verfahren zur Erhebung solcher Fälle ist allerdings nicht flächendeckend im Einsatz, so dass eine belastbare Erhebung und Auswertung der Fälle nicht möglich ist. Hierdurch gibt es keine Grundlage zur Entwicklung passender Strategien, um Polizeibeamte und Beschäftigte des öffentlichen Dienstes umfangreich zu schützen und mit diesem Problemfeld vertraut zu machen. Eine gesonderte Erhebung dieser Daten kann schlussendlich zu einer Verbesserung der Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst führen. Wir fordern die Einführung eines Verfahren zur belastbaren Erhebung von Fallzahlen von Gewalt gegenüber Polizeibeamten.  

Die Bundesleitung soll sich dafür einsetzen, dass die Beschäftigten im öffentlichen Dienst im Umgang mit aggressiven und gewaltbereiten Personen geschult werden und der Arbeitgeber die Arbeitsplätze hinsichtlich möglicher Gefahrenpotentiale optimiert 

Gewalt im öffentlichen Dienst und auch in nahezu allen anderen Lebensbereichen der Gesellschaft in Deutschland stehen zwischenzeitlich auf der Tagesordnung. Zum Schutz der Beschäftigten im öffentlichen Dienst sind daher neben Schulungsmaßnahmen zur deeskalativenGesprächsführungen einerseits und der sicheren Ausgestaltung des Arbeitsplatzes andererseits, auch aktive Selbstverteidigungsmaßnahmen zu vermitteln. 

Mehr Infos zu Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst siehe: 

https://www.dbb.de/teaserdetail/artikel/gewalt-gegen-beschaeftigte-dbb-fordert-bundesweite-meldepflicht.html

Inhalte: Gewalt gegen Polizeibeamte

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Antrag auf Mitgliedschaft

Teile uns deinen Namen und deine Adresse mit und wir senden dir den Mitgliedsantrag zu.